Ginseng als Mittel zur Verbesserung der Hirnleistung ist vielen bekannt. Leider sind Produkte aus Ginseng recht teuer. Russische Wissenschaftler haben die Wurzel des Eleuterococcus als wertvolle Heilpflanze entdeckt, die ähnliche Wirkung ausweist, aber deutlich günstiger ist. Zusätzlich wirkt sie aber noch immunstimulierend und kann die Stress Resilienz, also die Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress, erhöhen und mindert Wetterfühligkeit. Damit ist die Taigawurzel (oder Radix Eleuterococci, wie sie pharmakologisch heißt) ein Adaptogen, was in uns bei der Bewältigung unseres Alltages gut unterstützen kann. Besonders wirksam sind Fluidextrakte, die bei Müdigkeit, Erschöpfungszuständen und Schwäche eingesetzt werden.

In der Fachliteratur beschriebene Anwendungsgebiete sind:

  • Bewältigung von Stress-Situationen und ihre Folgen
  • Erschöpfung, Tagesmüdigkeit und Schwäche
  • Prophylaxe von Infektionskrankheiten
  • Wetterfühligkeit
  • nachlassende Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Verbesserung der Gehirntätigkeit
  • Rekonvaleszenz (auch nach Chemo- und Strahlentherapie)
  • nicht organische Seh- und Hörstörungen (Tinitus)
  • Schulschwierigkeiten (Stress, Nervosität, Unaufmerksamkeit, Leistungsabfall)
  • Leistungssteigerung bei Sportlern
  • Begleitend zur Burn-Out Therapie
  • Unterstützend bei Schlafstörungen

Eine Kur von 3* 10 Tropfen täglich (je nach Präparat) kann helfen, eine Krisensituation positiv zu meistern.

Wenn Sie Fragen haben, bin ich gerne für Sie da.

(Quelle: Naturheilkunde Journal Sept. 2019, 21. Jahrgang)