Klassische Homöopathie, Akupunktur und weitere Therapieverfahren Ober-Ramstadt

Akupunktur, Homöopathie und weitere Therapieverfahren

Folgende Therapien kommen in unserer Praxis zur Anwendung:

Akupunktur

Akupunktur Meridiane Naturheilpraxis Sabine LangDie chinesische Medizin betrachtet den Menschen in seiner Gesamtheit und geht davon aus, dass Krankheit durch ein Missverhältnis im Energiefluss entsteht. Mit der Manipulation bestimmter Punkte (Akupunkturpunkte) werden Blockaden gelöst, Energie zugeführt oder abgeleitet, um so das energetische Gleichgewicht wieder herzustellen.
Auch wenn die Akupunktur vom Grundgedanken her eine präventive Maßnahme darstellt, lassen sich auch akute und chronische Beschwerden, wie Asthma, Grippe, Erkrankungen am Bewegungsapparat, Magen-/Darmerkrankungen, Herzerkrankungen, Hormonelle Störungen, nervliche und psychische Beschwerden, Hauterkrankungen uvm., gut behandeln.
Die Akupunktur wird in meiner Praxis als Basistherapie aber auch als Begleittherapie mit anderen Verfahren eingesetzt.

Ausleitungsverfahren

Ab- und ausleitende Therapieverfahren dienen der Entgiftung und Entschlackung des Körpers sowie seiner Reinigung von Stoffwechselprodukten oder Toxinen (Giftstoffen). Verbleiben diese im Körper, können sie Nährboden für die Entstehung von Krankheiten sein.

So dienen diese Verfahren der

  • Entlastung des Stoffwechsels
  • Förderung von Ausscheidungs- und Entgiftungsprozessen
  • Positiven Beeinflussung von Schmerzzuständen und psychischen Belastungen
  • Reinigung von Blut-, Lymphe und den umgebenden Geweben
  • Stärkung und Harmonisierung des Immunsystems
  • Ab- und Ausleitungen geschehen in der Regel über die Haut, den Darm, über Leber und Galle, über die Nieren und das Lymphsystem.

Dazu kommen folgende Therapien zur Anwendung:

  • Aderlass
  • Blutegel
  • Cantharidenpflaster
  • Entsäuerungstherapie
  • Baunscheidtieren
  • Schröpfen
  • Schröpfmassage

Bioelektrische Funktionsdiagnostik

In der Naturheilkunde kommt der Diagnostik eine ganz besondere Rolle zu. Die Naturheilkunde begnügt sich nicht damit, ausschließlich auf das vermeintliche „Störfeld“ zu schauen, sondern betrachtet die kausalkettenartige Zusammenschaltung der Organe und Organsysteme. Mittels bioelektrischer Verfahren ist es möglich Funktionsstörungen von Organen aufzuspüren, noch ehe morphologische Schäden auftreten. So kann gezielt eine individuelle und ursachenbezogene Therapie eingeleitet werden womit nachhaltige Verbesserungen erreicht werden können.

Blutbildanalyse

Bei vielen Krankheiten und Missstimmungen zeigen sich Veränderungen im Blut, die durch das klassische Blutbild nicht erfasst werden. Spezielle Untersuchungen z.B. zur Allergie-Diagnostik, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Vitalanalyse und Belastungen (Schwermetalle, Gifte), Hormonstatus können wichtige Hinweise und Behandlungs-ansätze liefern.

Cranio-Sacrale Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie ist heute Bestandteil der Osteopathie. Sie arbeitet mit sehr sanften Bewegungen vornehmlich an Schädel und Kreuzbein, löst Blockaden und versorgt das Rückenmark mit den wichtigen Nährstoffen, die durch die Hirnflüssigkeit transportiert werden. Ist die Versorgung im Rückenmark ungehindert möglich, erhält der Körper seine maximale Regenerationsfähigkeit und kann heilen.

Der Cranio-Sacrale Rhythmus ist bereits im Mutterleib vorhanden, noch bevor der Herzschlag einsetzt, und wird als „Atem des Lebens“ bezeichnet.

Das Behandlungsfeld ist vielschichtig. Kiefergelenksbeschwerden, Tinitus, chronische Abflussstörungen (Sinusitis), Atlasblockaden (z.B. nach Geburten oder Unfall) , Gleichgewichtsstörungen, chronische Schmerzen an Kopf- und Rücken sowie Nervenstörungen, Schlafstörungen uvm.

Die Cranio-Sacrale Therapie setze ich gerne als Einzeltherapie aber auch begleitend zu anderen Therapieverfahren ein.

Faszientherapie – ISBT-Bowen Therapie®

Diese sanfte aber hocheffiziente manuelle Regulationstherapie basiert auf der Grundlage der osteopathischen Behandlungsphilosophie und kommt bei akuten und chronischen Schmerzzuständen z.B. nach Verletzungen, Operationen oder Entzündungen zum Einsatz. Fehlhaltungen und Fehlstellungen des Bewegungsapparates führen zur Bewegungseinschränkung und schaffen so ein Ungleichgewicht.

Durch die sogenannten Bowen-Moves werden die Faszien angeregt, in ihre ursprüngliche, gesunde Struktur zurückzukehren. Es entsteht eine Tiefenentspannung, bei der sich das Muskel- und Skelettsystem, sowie das Blut- und Lymphsystem reguliert. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und so auch das Immunsystem gestärkt.

Die Indikationen dieser Therapie reichen von den Schmerzzuständen des Bewegungsapparates über organische Beschwerden wie Asthma, Migräne, Verdauungsprobleme bis hin zur Begleittherapie bei neurologischen Beschwerden wie Multiple Sklerose, Parkinson oder nach einem Schlaganfall.

Gefäßtherapie

Mit einer wissenschaftlich nachgewiesenen Methode, die Wirkmechanismen einer mehrdimensionalen Signalkonfiguration nutzt, wird die Kontraktionsfähigkeit kleiner und sehr kleiner Gefäße (Blut, Lymphe) gesteigert. Dadurch wird eine verbesserte Blutverteilung und Versorgung  sämtlicher Organe erreicht und die natürliche Regenerationsfähigkeit angeregt.

In allen Bereichen, in denen eine schwache Vasomotorik (Gefäßaktivität) zu einer gestörten Mikrozirkulation führt, ist eine Gefäßtherapie angezeigt.

Mögliche Indikationen dieser Therapie sind Wundheilungsstörungen, chronische Müdigkeit, akute und chronische Schmerzen, degenerative Erkrankungen des Muskel- und Skelettapparates, chronische Stoffwechselstörungen, Polyneuropathie, Hauterkrankungen und Periphere arterielle Verschlusskrankheit. Ich setze diese Therapie als Begleittherapie im Gesamtkonzept ein. Sie ist aber auch präventiv als eigenständige Therapie sinnvoll.

Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie Bilancur Naturheilpraxis Sabine LangDie klassische Homöopathie arbeitet nach dem Ähnlichkeitsgesetz, das Samuel Hahnemann 1796 benannte: „Similia similibus curentur“ – „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“. Es handelt sich um eine Regulationsbehandlung, bei der durch gezielte Reize eine Reaktion im Organismus ausgelöst wird, die die Selbstheilungskräfte aktiviert und damit zur Linderung und Heilung führt.

Die Anamnese beinhaltet nicht nur die Aufnahme des Befundes, sondern betrachtet den Menschen in seinem Befinden und seiner individuellen Ausprägung der körperlichen und seelischen Symptome. Zur Auffindung des richtigen Mittels werden die gewonnenen Erkenntnisse der Arzneimittelprüfungen an Gesunden und Kranken, die seit über 200 Jahren durchgeführt werden, herangezogen. Ist das ähnlichste Mittel gefunden, versetzt es den Körper in die Lage, sich selbst zu heilen: Hilfe zur Selbsthilfe ist hier das Grundprinzip.
So können Krankheitssymptome dauerhaft verschwinden und es besteht eine echte Chance auf Heilung.

Ohrakupunktur

Im Rahmen einer Behandlung von vegetativen und psychischen Erkrankungen, Suchterkrankungen und Schmerztherapien kann die Ohrakkupunktur ergänzend eingesetzt werden. Auch lassen sich hiermit Krankheitszustände und Zusammenhänge feststellen, womit die Ohrakkupunktur ein diagnostisches Mittel ist. Diese Reflexzonentherapie ist für akute und chronische Erkrankungen gleichermaßen hilfreich.

Phytotherapie

Phytotherapie Naturheilkunde Bilancur Sabine LangDie Phytotherapie beschreibt die Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Befindensstörungen durch Pflanzen oder Pflanzenteile wie Blätter, Blüten, Wurzeln, Früchte oder Samen sowie der Zubereitungen daraus. Sie kommen in Form von Extrakten, Tinkturen, Tees, Aufgüssen, Auskochungen, Salben, Gels oder Ölen zur Anwendung.
Der Gedanke Pflanzen zur Heilung einzusetzen ist uralt und ist fester Bestandteil der indischen Ayurveda-Tradition und der traditionellen chinesischen Medizin.

Auch die Pharmaindustrie hat das Feld der Pflanzenheilkunde für sich entdeckt und hält ein umfangreiches Angebot bereit. Aber Vorsicht! Die Qualität der Rohstoffe ist sehr entscheidend für die Wirkung. Ebenso sind naturidentische Inhaltsstoffe nicht zu verwechseln mit natürlichen Inhaltsstoffen.

In meiner Praxis kommen nur Produkte zum Einsatz deren Ursprung, Qualität, Lagerung und Verarbeitung gesichert ist.

Vitalwellen-Ultraschall Therapie

In der Sportmedizin kommen Vitalwellen schon seit vielen Jahren erfolgreich zum Einsatz, um Heilungsprozesse zu beschleunigen und Schmerzen schnell zu lindern.

Langfristig bewirkt die Therapie die Regeneration und den Strukturaufbau in den behandelten Gebieten. Die Zellmatrix wird aktiviert, der Zellstoffwechsel beschleunigt und damit die Durchblutung und Versorgung des Gewebes gefördert, der Abtransport von Schlacken und Giftstoffen gefördert und das gesamte Bindegewebe gestärkt.

Durch das gezielte Einschleusen von natürlichen Wirkstoffen an den Ort, an dem sie benötigt werden (Sonophorese), ist die Vitalwellen-Ultraschall-Therapie eine nebenwirkungsfreie, effektive und langfristig wirkende Behandlung.

Die Anwendungsgebiete gehen von Dysregulationen des gesamten Bewegungsapparates (Muskeln, Gelenke, Bindegewebe) über Irritationen und Veränderungen der Haut bis hin zu Ästhetik und Anti-Aging.